Assistance Humanitaire Burkina
Bayerisches Staatswappen
München, Stadt mit Herz, Sitz der AHB
korporatives Mitglied der Africa Action / Deutschland e.V.
Karte von Afrika
"Wenn viele kleine Leute, an vielen kleinen Orten, viele kleine Dinge tun, können sie die Welt verändern" (afrikanische Weisheit)
Willkommen auf unserer Projektseite


Waisenhausbau in Diébougou/ Burkina Faso

Auf Grund der erschreckend großen Zahl von Waisenkindern auch in Diébougou war es unser Wunsch, der Kommune ein erstes Waisenhaus zur Verfügung stellen zu können. Mit den Planungen haben wir 2007 begonnen.

Projektumfang: Das Waisenhaus ist für 35 Jungen geplant. Der Komplex umfasst vier Häuser, davon zwei Schlafhäuser, jedes Zimmer mit einer Nasszelle (Dusche / Waschbecken), ein Gemeinschaftshaus mit großem Aufenthalts-/ Arbeits- und Speiseraum, der Küche und der Wäscherei mit je eine großem Magazin, sowie dem Verwaltungsgebäude mit Dienstwohnung, Büro, Empfang und Magazin.

Projektziel: Unterbringung in familienähnlichen Strukturen, Grundschulbildung und hand-werkliche und gärtnerische Betätigung aller Kinder unter Anleitung sowie Hilfe bei der weiteren Ausbildung.

Trägerschaft: Kommune Diébougou. Der von der Kommune Diébougou und uns unterzeichnete Vertrag vom 14. Dezember 2007 regelt die jeweiligen Aufgaben der Kommune, der Familienstiftung mit ihrem Repräsentanten vor Ort, die Unterhaltungskosten sowie den Zeitpunkt der Übergabe an die Kommune Diébougou. Nach 15 Jahren wird die Kommune das Haus als Waisenhaus eigenverantwortlich weiterführen, wobei wir weiterhin Mitverantwortung tragen.

Finanzierung: Die gesamte Finanzierung sowie die 15 jährige Unterhaltung des Hauses haben die Familienstiftung sowie der private Freundeskreis der AHB übernommen. Zudem werden persönliche Patenschaften angeboten und Gespräche mit gemeinnützigen Vereinen angestrebt.

Baubeginn: Die Einladung zur Grundsteinlegung am 7. Juni 2008 erfolgte durch den Bürgermeister Député Nicolas DAH. In Anwesenheit des Hohen Kommissars des Staates,
dem Präfekten, vielen Persönlichkeiten aus Diébougou sowie der Kommunalverwaltung wurden Projekt und Bauarbeiten durch den Bischof von Diébougou, Msgr. Der Raphael KUSIELE, gesegnet.

Der Bischof hat zudem persönlich die Patenschaft der Zeremonie übernommen. Der erste Bauabschnitt (Dienstwohnung, Büro, Verwaltung, Empfang und Depot) wurde im Oktober 2008 fertiggestellt.

BaubeginnGrundsteinlegung

 

Zweiter BauabschnittVerwaltungsgebäude

Der zweite Bauabschnitt wurde am 03. Januar 2009 planmäßig begonnen. Mit der Fertigstellung des gesamten Komplexes wird im November des Jahres gerechnet. Die Eröffnung des Waisenhauses ist somit für Ende des Jahres 2009 vorgesehen.

Projektstruktur: Vorgesehen ist die Aufnahme von Jungen im Alter von 6-16 Jahren. Die Aufenthaltszeit beträgt 6-8 Jahre, in der Regel bis Ende der Grundschulzeit. Zusätzlich aber ist das Haus auch offen für ältere Mädchen, die nach besonders gutem Primärschulabschluss eine weiterführende Schule besuchen möchten, diese aber aus Entfernungsgründen zum Elternhaus nicht besuchen können und damit eine Unterkunft am Schulort fehlt oder das Schulgeld nicht bezahlt werden kann.

Bei der Aufnahme wird jedes Kind "seinen" Baum pflanzen müssen, für den es die gesamte Schulzeit über zu sorgen hat. Frühzeitig soll damit die Eigenverantwortung der Kinder gefördert werden. Alle Kinder werden sich auch bei der Feldarbeit (Gemüse-und Früchteanbau) beteiligen müssen. Ziel ist die Sensibilisierung auf das Vitamin A Problem, das in der Sahelzone besonders ausgeprägt ist.

Gegen Ende des Aufenthaltes im Waisenhaus wird bereits von der Heimleitung versucht werden, eine Refamilisierung, einen weiter führenden Schulbesuch oder eine Lehrlingsausbildung einzuleiten. Wir legen beim Projekt Waisenhaus, wie auch in unseren übrigen Projekten, besonderen Wert darauf, dass es sich nicht um "anonyme Geschenke" für die Kommune Diébougou handelt, sondern wir wollen mit unseren Projekten freundschaftliche Verbindungen aufbauen und pflegen. Die Bevölkerung soll so wissen, dass wir wiederkommen. Wir sehen unsere Projekte als Hilfe zur Selbsthilfe.

Am 24. Januar wurden bereits die ersten Kinder in das Haus aufgenommen.

Erste Kinder im Waisenhaus

1. Reihe kniend von links: Siriki - Pascal - Bakary- Amede (noch nicht im Bild)
2. Reihe stehend von links: Althassane - Panhinwin - Sami - Kevin - Eric - Francolis - Amour
3. Reihe von links Schwester Alphonsine und Romail DA (beide Erzieher), Dr.Inge und Ulrich Schum (Projektträger) mit Sohn Mark


Nach Abschluss und Unterzeichnung der bereits vorbereiteten Unterlagen für jedes Kind mit dessen Vormund und Betreuer erfolgte die Einweisung in kleineren Gruppen.

Fließendes Wasser, Duschen, Waschbecken und WC mit Spülung war für alle eine mit großen Augen aufgenommene und bestaunte Neuigkeit. Es folgte die persönliche Einrichtung der Schlafplätze und die Festlegung der Verantwortlichen für jeden Schlafsaal. Nach Toilettengang und Dusche mit Unterstützung durch die Erzieher wurde der Speise-und Arbeitsraum vorgestellt, die Kennzeichnung der persönlichen Getränkebecher und die Festlegung der Sitzplätze vorgenommen.

Die erste DuscheSpeisesaal

Endlich kam das erste lang ersehnte Abendessen. Nach dem Tellerreinigen durch die Kinder in Anleitung durch die Küchenleitung durfte noch eine gute Stunde diskutiert, gespielt oder gelesen werden. Um 21 Uhr sind alle auf den Schlafmatten und der Stubenchef knipst das Licht aus.

Am nächsten Morgen gehen alle in die für sie vorgesehenen Schulen und werden dort von Lehrern und Mitschülern herzlich und neugierig begrüßt. Ein neues Leben für "unsere" Kinder beginnt in Diébougou.

Waisenhauskomplex 2018

2012 wurde eine Tiefenbohrung (57m) mit Brunnen und Wasserturm angelegt, um vom kommunalen Wasser unabhängig zu sein, und in größerem Maße Feldwirtschaft treiben zu können. 2017 folgte der Bau einer Sozialstation, die mit einem staatlichen Krankenpfleger besetzt ist und neben den Waisenhauskindern auch für die allgemeine Bevölkerung offen ist.

Tiefenbrunnen mit Wasserspeicher.......Waisenhauskomplex ............Sozialstation Krankenpfleger
..................................................................................................................Jean Lucaine Dabire

 

Grundriss Waisenhaus

 

Wie die meisten der Projekte in Ländern unter Entwicklung, ist auch das Waisenhausprojekt
auf Spenden angewiesen. Sollten Sie unsere Projekte, oder in diesem Fall das Waisenhaus in Burkina Faso unterstützen wollen, oder gar eine Patenschaft für ein Kind (300,00 Euro/
pro Kind/Jahr)
, haben Sie die Möglichkeit, die Spende direkt online über unsere Website oder mit Hilfe eines Überweisungsträgers zu übermitteln.

Spendenkonto:

africa action/Deutschland e.V.
IBAN: DE68370601938607030058
BIC(Swift Code): GENODED1PAX
Pax-Bank, seit 1917 Bank für Kirche und Caritas

 

nach oben

 

© 2009 | Impressum | Disclaimer | Datenschutz | Sitemap

Inhalt


Staatswappen Burkina Faso


Burkina Faso

"Land der aufrichtigen Menschen"

francais francais
deutsch